Language
Language
+43 2231 633 21 office@HiNX.at
Login

BARFen Sie noch, oder HiNXen Sie schon?

Wie mache ich eine Futterumstellung?

Kann man Welpen BARFen?

Wie wichtig sind Nahrungsergänzungsmittel?

Brauche ich einen Ernährungsplan?

Muss ich jede Mahlzeit wiegen?

Bekommt mein Hund Mangelerscheinungen wenn ich keinen Futterplan habe?

Muss mit jeder Mahlzeit 100% des Tagesbedarfs an Vitaminen, Spurenelementen etc. abgedeckt sein?

  • HiNX
  • BARF Ratgeber
  • Eine tierärztliche Auseinandersetzung mit veganer Hundeernährung
BARF Ratgeber - alles was man wissen muss...

Eine tierärztliche Auseinandersetzung mit veganer Hundeernährung

Hunde vegan zu ernähren ist "technisch" möglich. Sinnvoll, oder gesund ist es nicht. Artgerecht schon gar nicht.

Tierarzt Rainer Giebl zu veganer Hundeernährung

Als Mensch sind die Beweggründe für eine vegane Ernährung auch für den Hund auch einem Tierarzt verständlich und rational nachvollziehbar.

Das Motiv der Tierliebe, die so weit geht, dass Tiere nicht für Nahrungszwecke gehalten, oder geschlachtet werden sollen, ist menschlich durchaus nachvollziehbar.

Hier gilt es aber für einen Tierarzt, der sich als "Anwalt des Hundes" verstehen muss, jedoch eindeutig Stellung zu beziehen, nämlich für den Hund. Diese menschliche Tierliebe bedeutet in diesem Fall sein eigenes Tier zu einer Ernährung zu "zwingen" die es aus natürlichem Verhalten nicht geben würde.

"Zwingen" deshalb, da der Hund nicht vor die Wahl gestellt wird. Nicht der Hund entscheidet zwischen der Futterschüssel mit dem Futter "A" und der Futterschüssel mit dem Futter "B", dem vageren Futter.

Würde man dem Hund die Wahl lassen, die Entscheidung viele sehr eindeutig aus.

Rainer Giebl liefert die sachlichen und medizinischen Argumente dafür, warum er, als Tierarzt und somit "Anwalt des Hundes" einer solchen Idee nicht viel abgewinnen kann.

Tierarzt Rainer Giebl ist praktizierender Veterinär und setzt sich seit über 20 Jahren mit dem Thema Hundeernährung auseinander. Er ist ein Befürworter der Frischfleischfütterung, also auch des BARFens, jedoch auf einer gemäßigten und sinnvollen Basis.

Dipl. Tierarzt Rainer Giebl zu den Beweggründen veganer Hundeernährung:

Haben auch Sie eine Frage?

Wenn auch Sie fragen haben, posten Sie diese einfach hier, oder auf unserer Facebook Fanseite: https://www.facebook.com/HiNX.at

Rainer Giebls Homepage: http://www.giebl.at

Wenn auch Sie Fragen rund um's Barfen haben, oder zum Thema Hundegesundheit: Posten Sie Ihre Fragen hier oder auf Facebook und wir werden sie beantworten!


Zurück

Einen Kommentar schreiben

© HiNX 2016