Language
Language
+43 2231 633 21 office@HiNX.at
Login

BARFen Sie noch, oder HiNXen Sie schon?

Wie mache ich eine Futterumstellung?

Kann man Welpen BARFen?

Wie wichtig sind Nahrungsergänzungsmittel?

Brauche ich einen Ernährungsplan?

Muss ich jede Mahlzeit wiegen?

Bekommt mein Hund Mangelerscheinungen wenn ich keinen Futterplan habe?

Muss mit jeder Mahlzeit 100% des Tagesbedarfs an Vitaminen, Spurenelementen etc. abgedeckt sein?

BARF Ratgeber - alles was man wissen muss...

Gastritis beim Hund: Was löst Gastrtis beim Hund aus?

Auslöser von Gastritis sind:

Gastritis beim Hund: was löst sie aus?

Einerseits gibt es oft eine Neigung zu Gastritis.


Auch Stress kann ein Auslöser sein.

Stressbedingte Auslöser für Gastritis können sein: ein zweiter Hund kommt in den Haushalt, ein Baby wird geboren, Umzug, ein Rüde ist dominant und tendiert dazu mit anderen Hunden zu raufen, etc.

Sofern es möglich ist, ist es ratsam, jede Art von Stress beim Hund, der zu Gastritis neigt, oder unter Gastritis leidet zu vermeiden, wenn es durchführbar ist.


Im Fachhandel und in der Apotheke gibt es sehr gute Präparate, die den Magen mit "Schleim" oder einer Art Gel auskleiden und somit die Magensäure die Magenwände und den Verdauungstrakt weniger angreift.

Es gibt aber auch infektiöse Gastritis durch den Keim Heliopakter, der den Magen infizieren kann.

In jedem Fall gehört die Ursache diagnostische durch den Tierarzt abgeklärt um die richtige Behandlung beginnen zu können.

Mögliche Ursachen zusammengefasst:
• Stress
• schwere Diätfehler
• Stark gewürzte Speisen (Tischabfälle) 
• Reizstoffe
• genetische Disposition (Veranlagung und Vererbung)
• allergische Reaktionen

Eine spontane "Schneefressgastritis" im Winter, also eine Gastritis, die durch Schneefressen ausgelöst wurde, ist binnen weniger Tage oder zwei bis drei Wochen spätestens abgeheilt.

Von chronischer Gastritis spricht man bei allem, was bereits über ein Monat andauert.

Die Auslöser von Gastritis beim Hund:

Haben auch Sie eine Frage?

Wenn auch Sie fragen haben, posten Sie diese einfach hier, oder auf unserer Facebook Fanseite: https://www.facebook.com/HiNX.at

Rainer Giebls Homepage: http://www.giebl.at

Wenn auch Sie Fragen rund um's Barfen haben, oder zum Thema Hundegesundheit: Posten Sie Ihre Fragen hier oder auf Facebook und wir werden sie beantworten!


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von carmen Micka |

Hallo!
Unser 2 Jahre alter Cane Corso ist eine zeze Caruso braucht für 1200g Fleisch Gemüse und Reis 2 Tage bis er es endlich zusammen gefressen hat. In letzter Zeit sabbert er extrem schmatzt es stoßt ihm oft hoch. Und kotzt nicht immer nicht regelmäßig, aber gras fressen tut er wie eine Kuh!
Er bekommt Muskelfleisch Huhn Innereien. Ich denke er hat Sodbrennen!!!!!!!!!
Meine frage ist soll ich es ihm roh mit Joghurt weiter geben oder besser für eine zeit Gekocht! Ach ja Käspappeltee bekommt er zu Trinken!

Lg Grüße Carmen

Antwort von HiNX Team

Liebe Carmen!

Vielen Dank für Deine Frage.

Bitte setze Dich mit uns telefonisch in Verbindung, da wir in diesem speziellen Fall wahrscheinlich ganz besonders gut unterstützen können, ist HiNXi eben auch ein Cane Corso und wir daher die "Eigenheiten" dieser Rasse sehr gut kennen.

Wir freuen uns auf Deinen Anruf.

 

Ganz liebe Grüße

Deine HiNXe

© HiNX 2016