Language
Language
+43 2231 633 21 office@HiNX.at
Login

BARFen Sie noch, oder HiNXen Sie schon?

Wie mache ich eine Futterumstellung?

Kann man Welpen BARFen?

Wie wichtig sind Nahrungsergänzungsmittel?

Brauche ich einen Ernährungsplan?

Muss ich jede Mahlzeit wiegen?

Bekommt mein Hund Mangelerscheinungen wenn ich keinen Futterplan habe?

Muss mit jeder Mahlzeit 100% des Tagesbedarfs an Vitaminen, Spurenelementen etc. abgedeckt sein?

BARF Ratgeber - alles was man wissen muss...

Kann und soll man Broccoli dem Hundefutter beimischen?

Broccoli als BARF Gemüse

Broccoli als BARF Gemüse: Ja, oder Nein?

Wir werden oft nach Broccoli als Gemüsezusatz in einer Barf-Mahlzeit gefragt.

Spricht man diesem Kohlgemüse doch kerbsprophylaktische Wirkungen zu. Zumindest für den Menschen.

Wir haben Dipl. Tierarzt Rainer Giebl gefragt, wie es mit Broccoli in der Hundenahrung steht.

Obwohl Broccoli zu den Kohlgemüsen zählt, die der Hundenahrung eigentlich nicht zugesetzt werden sollten, verhält es sich mit Broccoli hier anders.

Man kann also Broccoli - gedämpft - bedenkenlos der Hundemahlzeit beimischen.

Ob die krebsprophylaktishce Wirkung gegeben ist, oder nicht ist in der Veterinärmedizin ebenso nicht wissenschaftlich erwiesen wie in der Humanmedizin.

Kurz gesagt: Broccoli ist gesund für Mensch und Hund.

Zu allem Überfluss wollten wir dann auch noch wissen, ob es umgekehrt auch funktioniert: nämlich ob der regelmäßige Verzehr von Krebsen das Risiko minimiert an Broccoli zu erkranken ;-)

 

Und am Ende eine Fangfrage...

Haben auch Sie eine Frage?

Wenn auch Sie fragen haben, posten Sie diese einfach hier, oder auf unserer Facebook Fanseite: https://www.facebook.com/HiNX.at

Rainer Giebls Homepage: http://www.giebl.at

Wenn auch Sie Fragen rund um's Barfen haben, oder zum Thema Hundegesundheit: Posten Sie Ihre Fragen hier oder auf Facebook und wir werden sie beantworten!


Zurück

Einen Kommentar schreiben

© HiNX 2016