Language
Language
+43 2231 633 21 office@HiNX.at
Login

BARFen Sie noch, oder HiNXen Sie schon?

Wie mache ich eine Futterumstellung?

Kann man Welpen BARFen?

Wie wichtig sind Nahrungsergänzungsmittel?

Brauche ich einen Ernährungsplan?

Muss ich jede Mahlzeit wiegen?

Bekommt mein Hund Mangelerscheinungen wenn ich keinen Futterplan habe?

Muss mit jeder Mahlzeit 100% des Tagesbedarfs an Vitaminen, Spurenelementen etc. abgedeckt sein?

BARF Ratgeber - alles was man wissen muss...

Meine Bulldogge hat Gastritis, kann ich weiter BARFen?

Gastritis beim Hund: BARFen, oder nicht?

BARFen bei Gastritis

Eine unserer Kundinnen fragt, ob sie ihre Bulldogge, die unter Gastritis leidet, weiter BARFen darf, soll.

Man kann und soll den Hund auf jeden Fall weiter BARFen.

Hierbei ist auf den Fettgehalt des Futters zu achten, also darauf, weher trockenes, also magere Fleischsorten zu füttern und den Fettgehalt möglichst gering halten.

Dies vor allem bei Bulldoggen deshalb, da Bulldoggen sehr gute Futterverwerter sind und eher zu Über- als zu Untergewicht neigen.

Die Regel mager zu füttern betrifft aber auch jeden anderen Hund, egal welcher Rasse, der unter Gastritis leidet.

Das Anregen einer Magensäureproduktion durch Frischfleischfütterung ist auch für einen Hund, der unter Gastritis leidet überhaupt kein Problem.

Wichtig ist darauf zu achten, dass das Futter niemals kalt gefüttert, also nicht direkt aus dem Kühlschrank kommend verfüttert wird, sondern bei Zimmertemperatur verfüttert wird.

Gleiches gilt auch für das Trinkwasser. Auch hier sollte die Temperatur immer Zimmertemperatur betragen.

Der Calciumgehalt des Futters sollte durch Mahlzeiten, die mit Hühnerkrägen bestritten werden ausgeglichen werden und Knochen eher vermieden werden.

Weiters empfiehlt es sich, die Tagesfutterration auf mehrere Mahlzeiten am Tag auf zu teilen, also mehrmals am Tag zu füttern.

In jedem Fall sollte aber eine "Diäterstellung" immer in Absprache mit dem behandelnden Triezt erfolgen!

Was es beim BARFen eines Hundes, der unter Gastritis leidet zu beachten gilt, erklärt uns Tierarzt Rainer Giebl:

Haben auch Sie eine Frage?

Wenn auch Sie fragen haben, posten Sie diese einfach hier, oder auf unserer Facebook Fanseite: https://www.facebook.com/HiNX.at

Rainer Giebls Homepage: http://www.giebl.at

Wenn auch Sie Fragen rund um's Barfen haben, oder zum Thema Hundegesundheit: Posten Sie Ihre Fragen hier oder auf Facebook und wir werden sie beantworten!


Zurück

Einen Kommentar schreiben

© HiNX 2016