Language
Language
+43 2231 633 21 office@HiNX.at
Login

BARFen Sie noch, oder HiNXen Sie schon?

Wie mache ich eine Futterumstellung?

Kann man Welpen BARFen?

Wie wichtig sind Nahrungsergänzungsmittel?

Brauche ich einen Ernährungsplan?

Muss ich jede Mahlzeit wiegen?

Bekommt mein Hund Mangelerscheinungen wenn ich keinen Futterplan habe?

Muss mit jeder Mahlzeit 100% des Tagesbedarfs an Vitaminen, Spurenelementen etc. abgedeckt sein?

BARF Ratgeber - alles was man wissen muss...

Warum Barfen, Frischfleischfüttern?

Warum es wirklich Sinn macht Frischfleisch zu füttern:

Frischfleischfüttern ist keine Religion, es macht aber sehr viel Sinn!

Immer wieder tauchen viele Fragen rund ums Frischfleischfüttern und Barfen von Hunden auf. Die Verunsicherung ist oft sehr groß und im Internet widersprechen sich viele selbst ernannte Experten in den Foren gegenseitig.

Was ist nun tatsächlich richtig, was ist falsch und vor allem: worauf soll ich achten, wenn ich meinen Hund barfe oder umstelle?

Diese und alle anderen Fragen beantworten wir ab sofort via Videoantworten in unserer Informationsreihe "Frag doch den Giebl!".

 

 

Tierarzt Rainer Giebl zum Thema BARFen

Haben auch Sie eine Frage?

Wenn auch Sie fragen haben, posten Sie diese einfach hier, oder auf unserer Facebook Fanseite: https://www.facebook.com/HiNX.at

Rainer Giebls Homepage: http://www.giebl.at

Wenn auch Sie Fragen rund um's Barfen haben, oder zum Thema Hundegesundheit: Posten Sie Ihre Fragen hier oder auf Facebook und wir werden sie beantworten!


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Barbara Rauhs |

Hallo Herr Giebl
Vorweg möchte ich betonen, dass ich zu 100 % vom BARFEN überzeugt bin. Seit ich meine Hündin mit 8 Wochen bekommen habe, sie ist jetzt 6 Monate alt, gebe ich ihr Frischfleisch zu fressen. So wie es HiNX empfiehlt, mit Gemüse, Öl, Flocken und dazu habe ich noch 2 EL HiNX ProBioTIX gemischt. Das hat auch sehr gut funkrioniert, bis ca vor einem Monat, da hat sie begonnen zuerst die Flocken zu verweigen, dann wollte sie absolut kein Gemüse mehr in ihr Futter gemischt bekommen, ich hab es sogar zu einem Smoothie gemixt, selbst das hat sie verweigert. Und jetzt verwiegert sie sogar das ProBioTix. Mag keine Hühnerkrägen und keinen Fisch mehr. Die "roten"Sorten wie Gusto, Kronfleisch, Wangerl und natürlich Pansen hingegen mag sie sehr, aber eben nur pur. Bekommt sie bei dieser Fütterung noch genug Vitamine?
Vielen Dank für Ihre Antwort und liebe Grüße Barbara Rauhs

Antwort von HiNX Team

Liebe Frau Rauhs!

Danke für Ihr Posting.

Wenn Hund bestimmte Sorten verweigern, kann das viele Ursachen haben und ist auch oft als auch wider vorübergehende Laune zu sehen.

Zu Ihren Fragen: Wenn Sie den Pansen Anteil am Gesamtfutter erhöhen, also mehrmals pro Woche grünen Pansen füttern (z. B. drei Tagesmahlzeiten) so ist für eine Ausreichende Vitaminisierung der Nahrung gesorgt.

Ein leichtes Überbrühen, oder gänzliche Durchkochen erhält die Akzeptanz bi den anderen Sorten.

All unsere Produkt im HiNX Halben, oder in der Verpackungsgröße HiNXinis können in der Verpackung gesiedet werden udn sind dann ungeöffnet bis zu 14 Tage im Kühlschrank haltbar. 

Unsere Empfehlung: Kochen Sie die verweigerten Sorten wie Hühnerkrägen und Fisch in der Verpackung vor und verfüttern sie diese gegart.

Anstelle der Flocken können Sie auch patzig gekochten Reis unter das Futter mischen.

Eine Videoanleitung für das Vorkochen sehen Sie hier:

Wir hoffen mit diesen Informationen dienlich gewesen zu sein und stehen Ihnen für Fragen selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Alle direkten Kontaktmöglichkeiten zu Tierarzt Rainer Giebl finden Sie bitte hier: http://www.giebl.at

 

© HiNX 2016