Language
Language
+43 2231 633 21 office@HiNX.at
Login

BARFen Sie noch, oder HiNXen Sie schon?

Wie mache ich eine Futterumstellung?

Kann man Welpen BARFen?

Wie wichtig sind Nahrungsergänzungsmittel?

Brauche ich einen Ernährungsplan?

Muss ich jede Mahlzeit wiegen?

Bekommt mein Hund Mangelerscheinungen wenn ich keinen Futterplan habe?

Muss mit jeder Mahlzeit 100% des Tagesbedarfs an Vitaminen, Spurenelementen etc. abgedeckt sein?

BARF Ratgeber - alles was man wissen muss...

Wie wichtig ist die Abwechslung bei Fleischarten?

Rind, Huhn, Schaf, Ziege,... wie groß muss die Abwechslung sein?

Häufiges Wechseln der Fleischarten: Sinn, oder Unsinn?

Dipl. Tierarzt Rainer Giebl beantwortet die Frage auf Facebook, wie wichtig es ist bei der Rohfleischfütterung (beim Barfen) die Fleischarten abzuwechseln.

Tatsache ist, dass es aus medizinischer Sicht völlig irrelevant ist, ob ein Hund ausschließlich mit z.B. Rindfleisch, Schaffleisch Hühnerfleisch, oder sonst einer Fleischart gefüttert wird.

Lediglich bei Hunden, bei denen eine Allergie diagnostiziert ist, kann eine Abwechslung des verfüttertet Fleisches nicht nur Sinn machen, sondern auch essentiell sein.

Muss ich regelmäßig zwischen Fleischarten wechseln?

Haben auch Sie eine Frage?

Wenn auch Sie fragen haben, posten Sie diese einfach hier, oder auf unserer Facebook Fanseite: https://www.facebook.com/HiNX.at

Rainer Giebls Homepage: http://www.giebl.at

Wenn auch Sie Fragen rund um's Barfen haben, oder zum Thema Hundegesundheit: Posten Sie Ihre Fragen hier oder auf Facebook und wir werden sie beantworten!


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Susanne Klein |

Hallo Hr. Giebl, muß ich Wildfleisch (z.B. Hirschfleisch) kurz abkochen od kann ich es roh an meine Hunde verfüttern?
danke für Ihre Antwort, lg Susanne Klein

Antwort von HiNX Team

Libe Susanne Klein!

Danke für Dein Posting und Deine Frage.

Sofern das Wildfleisch 8Hirschfleisch) von einem zugelassenen Lebensmittelbetrieb (also einem Wildrethandel) stammt, kannst Du es bedenkenlos roh vorführen. Das Wildbret wurde in diesem Fall zwei mal beschaut. Einmal vom Beschauer des Jagdreviers udn ein zweites mal durch den Amtsveterinär, der für den Wildbrethändler zuständig ist.

Ob der Betrieb zugelassen ist, oder nicht kannst Du ganz einfach raus finden indem Du nach der Zulassungsnummer (Vetereinärkontrollnummer) fragst.

Kommentar von Susanne Humer |

Stimmt es dass Schweinefleisch für Hunde giftig ist?

Antwort von HiNX Team

Liebe Susanne Humer!

Danke für Ihr Posting.

Schweinefleisch ist für Hund und Katze nicht "giftig" sondern gefährlich.

Der Grund liegt in dem möglichen Vorhandensein eines Krankheitserregers namens "Aujeszkyscher Virus".

Dieser Erreger ist für den Menschen völlig ungefährlich. Deshalb wird auf das Vorhandensein dieses Erregers weitgehend nicht untersucht.

Für Hund und Katze ist dieser jedoch tödlich.

Die Symptome beginnen starkem Juckreiz und wandeln sich in kürzester Zeit in Symptome, die einer Tollwutinfektion sehr stark ähneln und für das Tier immer tödlich enden.

Deshalb wird diese Infektion auch "Pseudotollwut" genannt.

Der Virus überlebt erfahrungsgemäß keine hohen Temperaturen.

Da es jedoch nicht ausreichend untersucht ist, ob und bi Wochen Erhitzungstemperaturen des Fleisches der Virus tatsächlich abstirbt ist es ratsam, auf das Verfüttern von Schweinefleisch roh, wie gekocht zur Gänze zu verzichten.

Wildschwein-Produkte sollten komplett vermieden werden.

Wir hoffen mit diesen Informationen dienlich gewesen zu sein und stehen Ihnen für Fragen selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Mit ganz lieben Grüßen

Ihre HiNXe

© HiNX 2016