Language
Language
+43 2231 633 21 office@HiNX.at
Login
HiNXi Pedia - Das Lexikon für Hunde- und Katzenfreunde

Collagen

Früher aus heimischen Rinderspalt, heute aus Neuseeland.

Collagen ist ein sehr wichtiger Futterberbestandteil für Ihren Hund.

Es sorgt für den Aufbau und Erhalt von Knorpelamsse und der Sehen und Bänder.

Die ausreichende Versorgung mit Collagen ist einerseits in Wachstumsphasen von großer Bedeutung, aber auch ein ganzes Hundeleben lag.

Ganz besonders bei großen und schweren Hunderassen, oder Hunde die zur HD neigen oder unter Hüftdysplasie diagnostiziert udn vererbt haben.

HD führt immer zu Arthrosen, also Abnutzungen der Gelenke im Hüftbereich, die für Ihren Hund sehr schmerzhaft und bewegungshemmend sind.

Collagen kann zwar Arthrosen nicht holen, oder gänzlich verhindern, auch HD kann dadurch nicht "geholt" werden, Sie können aber Ihren Hund durch regelmäßige Collagenversorgung beim Aufbau und Erhalt von Knorpelmasse unterstützen und so zumindest eine erhebliche Linderung herbei führen.


Collagen (oder auch Kollagen) ist ein ausschließlich bei vielzelligen Tieren (auch beim Menschen) vorkommendes Strukturprotein und ist in sehr hoher Konzentration vor allem im Bindegewebe zu finden.

Das bekannteste Produkt aus Collagen ist die Gelatine. Sie wird in unseren Küchen vielfach eingesetzt und ist bekannt und beliebt als Nascherei (Gummibärlis).

Gelatine wird industriell für die Nahrungsmittelindustrie Schwein, Rind und aus der grünlippigen Muschel gewonnen.

Das Collagen aus der Grünlipp-Muschel, die hauptsächlich in Neuseeländischen Muschelbänken gezüchtet wird, findet hauptsächlich in Nahrungsergänzungsmitteln Anwendung.

Rinder-Collagen wird heute noch für essbare Därme von Würsten verwendet wo hingegen Schweine-Collagen hauptsächlich in der Süßwarenindustrie und Lebensmittelindustrie (Fertigprodukte) und in iIndustrieküchen zum Einsatz kommt.

Rinder-Collagen wird und wurde aus so genanntem Ritterspalt gewonnen. Das bedeutet, aus Knochen, Knorpel und Sehnen, die maschinell zerkleinert werden und das Collagen durch Hydrolyse (Auskochen) extrahiert wird.

Im Zuge der BSE Krise wurde in Europa kaum mehr Rinder-Spalt verarbeitet und so wurde der Weg frei für die Grünlapp-Muschel und ihr Collagen.


Die Grünlipp-Muschel Präparate

Collagen Kapseln und Collagen Pulver

Es hat sich heraus gestellt, dass die industriell Gewinnung von Collagen aus der Neuseeländischen Grünlipp-Muschel enorm effizient und kostengünstig ist.

Das hat zu einem regelrechten Boom dieser Industrie geführt und leider auch dazu, dass vor allem Präparate, die als Nahrungsergänzungsmittel - so genannte Supplemente - für Haustiere verkauft werden zwar sehr teuer sind, aber oftmals der Qualität eher fragwürdig ist.

In einem Gespräch mit einem Apotheker wurde uns bereits eröffnet, dass er sämtliche Produkte für den Anwendungsbereich am Menschen die aus der Grünlippigen Muschel gewonnen werden und gegen arthritische Beschweren eingesetzt werden aus seinem Sortiment entfernt hat.

Seine Meinung nach sind die Muschelbänke bereits dermaßen belastet, dass er den Verkauf solcher Präparate nicht mehr verantworten wolle.

Es gibt nur sehr wenige Qualitätshersteller von Collagen-Produkten aus der Grünlipp Muschel für den Veterinär-Einsatz, also als Nahrungsergänzungsmittel für z.B. Hunde.

Bei qualitativ hochwertigen Produkten ist bei dem Bedarf eines 40kg Hundes mit monatlichen Kosten für solche Präparate von EUR 40,- bis EUR 70,- seriöser Weise zu rechnen.

Fragen Sie also unbedingt ihren Tierarzt nach den richtigen Herstellern udn Präparaten und kaufen Sie keine günstigen Nahrungsergänzungsmitteln über das Internet!

Es gibt aber auch weitaus kostengünstigere Alternativen zu solchen Präparaten und wenn man ein wenig über Fleisch bescheid weiß, kann man sich das Supplementären von Collagen ohnehin weitgehend ersparen.

Generell ist jede Anwendung von Nahrungsergänzungsmitteln IMMER mit dem behandelnden Tierarzt abzustimmen, denn meistens benötigt Ihr Hund keine. In den Fällen, wo der Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll und auch notwenig ist, handelt es sich meistens um Hund mit Erkrankungen.

Gerade hier ist jede Supplementierung unbedingt mit dem Tierarzt abzustimmen, da der Einsatz solcher Präparate in Menge und Art immer individuell auf den Hund und sein Leiden abgestimmt werden muss.

Die Grünlipp-Muschel aus Neuseeland


Alternativen zu teuren Nahrungsergänzungsmitteln

Wichtig zu erwähnen wäre, das die zusätzlich Beimengung von Collagen in das Frischfleischfutter bei einem gesunden erwachsenen Hund nicht notwenig ist.

Wenn Sie Ihr Hund abwechslungsreich ernähren und regelmäßig collagenhaltige Fleischteil füttern, so ist die Versorgung Ihres Lieblings dadurch ausreichend gewährleistet.

Wenn Sie dennoch "auf Nummer Sicher" gehen wollen, dann führen Sie Ihrem Hund Collagen auf natürliche Art zu, oder zumindest aus natürlichem und nicht industriell gewonnenem Rohmaterial zu, wo Sie auch sicher sein können, dass Sie hier auch keine unerwünschten Zusatzstoffe und Chemikalien verabreichen.

Es ist völlig sinnbefreit sich alle Mühe zu geben, seinen Liebling, sei es Hund oder Katze möglichst natürlich und ohne Zusatzstoffe zu ernähren und dann wieder zu industriell hergestellten Produkten zu greifen, von denen Sie nicht sicher sind, was diese ausser den gewünschten Stoffen sonst noch enthalten, oder in welcher Konzentration so nun tatsächlich vorliegen.

Schon alleine die Anwendung solcher Präparate ist eigentlich nichts für Laien.

collagenhaltiges Fleisch

Rinderangen: extrem collagenhaltig, mager und bekömmlich

Wer regelmäßig collagenhaltiges Fleisch füttert, kann auch so auf ganz einfache und natürliche Art die ausreichende Versorgung gewährleisten.

Fleischteile mit ausreichend hohem Collagenanteil sind zum Beispiel:

Rinderwangen
Kronfleisch
Pansen
Hühnerkrägen
Hühnermägen

Die "extra Portion" Collagen aus der eigenen Küche

Wenn Sie also für die "extra Portion Collagen" in der Nahrung Ihres Lieblings sorgen wollen, machen Sie das bitte auf natürliche Art.

Das geht einfacher als Sie denken, alles was es braucht ist Zeit und einen Kochtopf.

Wie das geht, erfahren Sie in unserem Beitrag: "Collagen zum Selbermachen"

Das aus einem Kilo z.B. Wannenfleisch durch Hydrolyse (kochen) gewonnene Collagen einmal pro Woche zugefüttert ist ausreichend für den Collagenbedarf eines Hundes mit bis zu 40kg.

Der Vorteil:
Es schmeckt auch hervorragend!
Collagen aus Rinderwangen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

© HiNX 2016